HSE Rhum Agricole Extra Vieux 2005-2013, Single Malt Finish Islay, 44% alc.
Ausbau: in Eichenholzfässern, 12-monatiges Finish im Islay-Fass
Region: Martinique

Nase: Süß, fruchtig und mit leicht würzigem Rauch im Hintergrund. Zuerst fallen jedoch die tropischen Früchte auf, Mango und Ananas, dahinter gezuckerte Erdbeeren. Das Fass bringt leicht verbranntes Karamell und Holzkohle mit sich.

Gaumen: Würziger als die Nase vermuten ließ, der Alkohol ist gut eingebunden. Die Süße ist leicht klebrig und gerät schnell in den Hintergrund. Vom Rauch ist hier gar nicht mehr viel zu spüren, dafür einiges an Karamell, Zuckerrübensirup, Kandiszucker und Rosinen.

Abgang: Mittellang, die Süße im Vordergrund, der Rauch kommt zum Ende hin mit etwas Menthol.

Fazit: Sehr gut, das Fass ergänzt den Charakter.

86/100 Punkte (verkostet 2016, ca. 100 €)
Ich danke dem Importeur Séraline für die Probe!