Die Brennerei Glengoyne

Ort: Killearn, Schottland

Gegründet: 1833

Inhaber: Ian Macleod Distillers Ltd.

CC-Lizenz und Urheber: K. Schwebke

Die Brennereigeschichte geht auf Schwarzbrenner zurück, Glengonye wurde 1833 unter dem Namen "Burnfoot of Drumgoyne" legalisiert und erst 1905 in Glengoyne umbenannt. Die Brennerei selber liegt in den Highlands, die Lagerhäuser hingegen (auf der anderen Straßenseite) bereits in den Lowlands.

Glengoyne gehört zu den wenigen Brennereien, die noch eine eigene Mälzerei betreibt, die Gerste wird stets traditionell über Holzkohle gedarrt, auch wird ausschließlich ungetorftes Malz verwendet.

In der Destille sind drei Brennblasen mit einer Jahreskapazität von 1.100.000 Litern Single Malt Whisky aktiv. Immer noch fließt ein beachtlicher Teil der Produktion in die Blends Lang`s und Isle of Skye.

Mittlerweile gibt es ein beachtliches Portfolio an Originalabfüllungen!