Die Brennerei Teaninich

Ort: Alness, Ross-shire, Schottland 

Gegründet: 1817

Inhaber: Diageo  

Schon in den früheren Jahren der Brennerei Teaninich kam es zu diversen Besitzerwechseln, dennoch konnte sie bis zur Whiskykrise in den 1980er Jahren fast durchgehend betrieben werden. Ein historischer Schritt war die Erweiterung der Brennerei, auch wenn diese zu einem ungünstigen Zeitpunkt kam. Das alte Brenngebäude wurde 1962 von zwei auf vier Brennblasen aufgestockt, 1972 wurde ein weiteres Gebäude mit 3 Brennblasen angebaut, 1974 das alte Gebäude mit seinen vier Stills modernisiert.

Nun standen 7 Brennblasen auf aktuellem Stand der Technik zur Verfügung, jedoch schlitterte die Branche direkt in eine große Krise, welche auch an Teaninich nicht spurlos vorbeiging. 1984 wurde das historische Brenngebäude mit seinen vier Brennblasen geschlossen und ging 1999 durch den geplanten Abriss für immer verloren. Zwischen 1985 und 1992 war die Destille komplett stillgelegt, auch heute noch ist sie nicht voll ausgelastet.

Originalabfüllungen gibt es kaum, bekannt ist vor allem der 10-Jährige in der Diageo-Serie "Flora & Fauna." Immer mal wieder ist Teaninich im Programm der unabhängigen Abfüller, der Großteil der Produktion fließt jedoch in die Blend Industrie, darunter in "Johnnie Walker" und den bekannten Likör "Drambuie."