Whiskey aus Irland

Irland gilt wohl als das Ursprungsland des Whiskey, zumindest behaupten die Iren die Erfinder unser aller Lieblingsgetränk zu sein. Tatsache ist jedoch, dass es dafür keine historisch einwandfreie Beweise gibt, aber gerne lassen wir sie in diesem Glauben. Nachweisen lässt sich, dass in Irland bereits im 14. Jahrhundert Spirituosen gebrannt worden sind. Allerdings soll es sich dabei eher um Traubendestillate gehandelt haben.

Zeitweilig gab es auf der grünen Insel über 100 Whiskybrennereien, Konkurrenz mit Schottland, der Bürgerkrieg, Weltkriege und die Prohibition minimierten diese Anzahl auf 3 Brennereien. In den letzten paar Jahren kamen allerdings wieder zwei dazu und der anhaltende Whiskyboom wird den Neubau in Irland weiter befördern.

Die Produktion irischen Whiskeys ist vor allem durch den Erfinder der Coffey Still (Säulenbrennverfahren) Aeneas Coffey geprägt. Aber auch Pot Stills (Kupferbrennblasen) finden noch ihren Einsatz in Irland.

Irland ist bekannt für seine vielen Blends, die Palette an erhältlichen Single Malts ist in den letzte Jahren stetig gewachsen.

 

CC-Lizenz und Urheber: AtomicPuppy