Die Brennerei Bruichladdich

Ort: Bruichladdich, Islay, Schottland

Gegründet: 1881

Inhaber: Rémy Cointreau

CC-Lizenz und Urheber: Fumaro

Die Destille hat einige Kanten in ihrer Geschichten vorzuweisen. Immer wieder kam es zu Eigentümerwechseln und Schließungen, seit 2012 ist Bruichladdich nun im Unternehmensportfolio von Rémy Cointreau. Die Brennerei produziert mit seinen vier Brennblasen knappe 1.500.000 Liter Single Malt jährlich. Neben den Bruichladdichs gibt es auch stärker getorfte Single Malts namens Port Charlotte sowie den (rauchigsten*) Whisky der Welt, den Octomore. 

Zuletzt gab es in den Foren einiges an Kritik am jetzigen Besitzer, da kurz nach Erwerb die Range komplett umgestellt und damit die Auswahl an Abfüllungen deutlich abgenommen hat. Die Umstellung auf „No-Age-Statement“ ging zudem mit deutlichen Preiserhöhungen einher.

 

*Der Titel des rauchigsten Whiskys der Welt ist umstritten, es existieren unterschiedliche Messmethoden des Phenolgehaltes.