Die Brennerei Port Ellen

Ort: Port Ellen, Islay, Schottland

Gegründet: 1825

Geschlossen: 1983

Inhaber: Distillers Company Limited (DCL)

CC-Lizenz und Urheber: Jan Kuchenbecker

Die Brennerei hatte bereits mehrere Schließungen und Wiedereröffnungen hinter sich. 1983 wurde sie dann endgültig stillgelegt, Teile der Anlange wurden demontiert. Die restlichen Gebäudeteile werden heute von der gleichnamigen Mälzerei genutzt, welche viele schottische Brennereien mit gemälzter Gerste versorgt. Die Lagerhäuser erfahren ihre Weiternutzung durch die Brennerei Lagavulin.

Port Ellen verfügte über vier Brennblasen, die zuletzt eine Jahresproduktion von knapp 800.000 Litern Whisky erzeugten. 

Am ehesten sind heutzutage unabhängige Abfüllungen zu finden, bzw. diese sind dann noch halbwegs bezahlbar. Allerdings schwankt die Qualität enorm, da Port Ellen ausschließlich für die Blend-Industrie produzierte und man sich weniger Gedanken über das Fassmanagement machte.