Small Brook New Make, gebrannt 2015, 63% alc. Originalabfüllung
Region: Luxemburg

Besonderheit: Die Brennlizenz existiert erst seit 2014, die Brennerei wird eher zum Hobby betrieben und produziert maximal 3-4 Fässer im Jahr.

Nase: Süßlich mit Weintrauben, Hefe und stark gärenden Aromen. Erinnert etwas an Grappa - jedoch ist das Malz deutlich spürbar. Dazu eine kräftige Note von Banane, einiges an Alkohol sowie kühlendes Menthol.

Gaumen: Sehr kräftig, aber auch sehr süß. Dazu Malz, wieder das gärende Obst, dann unreife Banane, leichte Gewürze, etwas Pfeffer und Malz.

Abgang: Trotz des Alkohols eher kurz bis mittellang, obwohl der pure Alkohol noch etwas länger wärmt. Auch zeigt sich hier schon ein leicht würziger Charakter mit bitterer Bananenschale

Fazit: New Make ist immer sehr interessant, insbesondere vom Festland. Diesem Whisky rate ich zu Portwein- und Sherryfässern, vielleicht, das Portweinfass eher Second Fill. Auch amerikanische Bourbonfässer würden passen, jedoch eher First Fill, denn die starken Vanillearomen würden super zur Banane passen. Ich hoffe doch sehr, den Whisky in ein paar Jahren probieren zu dürfen. Bis dahin heißt es: warten!

Ohne Wertung, da New Make.
Ich danke der Brennerei für die Probe!