Die Brennerei Braeval

Ort: Chapeltown of Glenlivet, Banffshire, Schottland 

Gegründet: 1973

Inhaber: Pernod Ricard

Ursprünglich wurde die Brennerei als "Braes of Glenlivet" gegründet, später jedoch wegen der Verwechselungsgefahr zu Glenlivet in Braeval umbenannt.

Bereits kurz nach Eröffnung wurde mit den ersten Ausbauten begonnen, die Anzahl der Brennblasen verdoppelte sich. Das Wasser stammt aus lokalen Quellen.

Braeval ist die höchstgelegene Brennerei Schottlands, zwischen 2002 und 2008 ruhte die Produktion. Die sechs Brennblasen produzieren vor allem für die Blend-Industrie, die jährliche Kapazität liegt bei über 4 Millionen Liter Whisky. Sehr selten finden sich die Abfüllungen bei unabhängigen Abfüllern unter dem jetzigen Namen oder unter "Braes of Glenlivet", sehr selten geworden ist der 10-jährige "Deerstalker", auch eine ehemalige Marke der Destille.