Die Brennerei Craigellachie

Ort: Craigellachie, Moray, Schottland

Gegründet: 1891

Inhaber: Barcadi

Urheber und CC-Lizenz: Ann Harrison  

Craigellachie stammt aus der planerischen Feder von Charles Doig, der als "Brennereierbauer" bekannt wurde und für klassisches Design und Pagodendächer steht. Die Destille verfügt seit 1964 über vier Brennblasen und erzeugt jährlich über 2.700.000 Liter Whisky, sie ist nach dem gleichnamigen Ort benannt.

Schon in jüngster Zeit gab es einige Besitzerwechsel, die Brennerei landete im Portfolio des damals sehr populären Blend-Herstellers White Horse, Craigellachie war seit jeher für die Blend-Industrie bestimmt, noch heute fließt einiges des Single Malts in White Horse und Dewars. Aber auch als Originalabfüllung ist er mittlerweile gut erhältlich, erst Ende 2014 erweiterte Barcadi die Core-Range.

Das Malz bezieht Craigellachie überwiegend aus den Mälzereien Roseisle und Burghead (Diageo), das Wasser stammt von Quellen des Berges "Blue Hill".