Die Brennerei Glenlossie

 Ort: bei Elgin, Schottland

 Gegründet: 1876

 Inhaber: Diageo

Die Brennerei Glenlossie ist im Besitz des Konzerns Diageo und fuhr eigentlich immer in ruhigem Fahrwasser, bis heute ist ihr Malt Whisky wichtiger Bestandteil einiger Blended Scotch.

Im Jahr 1929 ist ein großer Teil durch ein Feuer zerstört worden, die Brennerei wurde recht zügig wieder aufgebaut und konnte ihren Betrieb wieder aufnehmen. Seit 1962 produziert Glenlossie mit insgesamt 6 Kupferbrennblasen, derzeit jährlich mehr als zwei Millionen Liter und ist damit nicht alleine, denn im selben Komplex befindet sich auch die Brennerei Mannochmore. Das verwendete Wasser stammt aus dem "Bardon Burn".