Die Brennerei Knockando

Ort: Knockando, Morayshire, Schottland

Gegründet: 1898

Inhaber: Diageo


Die Brennerei wurde mitten in einer Krise am Fluss Spey gegründet und bereits zwei Jahre später wieder geschlossen. Bis 1904 ruhte die gesamte Produktion, schließlich wurde die Brennerei für einen Spottpreis verkauft. Heute ist Knockando im Portfolio des Giganten "Diageo" und dort vor allem wichtiger Bestandteil diverser Blends, darunter die "J&B" Blends.

Die Brennerei produziert mit ihren 4 Kupferbrennblasen knapp 1,5 Millionen Liter Alkohol im Jahr, ein Teil wird als Single Malt Whisky international vermarktet. Knockando ist vor allem dafür bekannt, den jeweiligen Jahrgang auf dem Label anzugeben. Das verwendete Wasser stammt aus dem Cardnach Spring. Als perfekten Einstieg kann man wohl den 12-Jährigen bezeichnen.