Die Brennerei Longmorn

 Ort: bei Elgin, Morayshire, Schottland

 Gegründet: 1894

 Inhaber: Pernod Ricard

CC-Lizenz

Die Brennerei Longmorn befeuert seine Brennblasen seit 1894 ohne Unterbrechung. 1993 wurde die Befeuerung der Stills mit Kohle eingestellt und auf die kontinuierlichere Beheizung mit Dampf umgestellt. Aus den acht Brennblasen fließen jährlich 4.400.000 Liter Whisky, welcher von Pernod zuletzt auch stärker als Single Malt abgefüllt und beworben wird. Longmorn ist zudem Bestandteil diverser Blends, darunter Something Special, Queen Anne und Chivas Regal.

Das verwendete Wasser stammt aus den Burnside-Quellen, das Malz stammte bis 1999 von den Benriach-Malzböden, mittlerweile wird es aus verschiedenen Mälzereien eingekauft.

Auch unabhängige Abfüller kommen immer wieder an sehr gute Fässer. Die im Jahr 2014 von van Wees auf den Markt gebrachten Einzelfassabfüllungen in Fassstärke waren innerhalb weniger Wochen ausverkauft und sind bereits jetzt in Auktionen heiß begehrt. Einen davon stelle ich hier näher vor.