Die Brennerei Mannochmore

Ort: Bei Elgin, Morayshire, Schottland

Gegründet: 1971

Inhaber: Diageo

Mannochmore gehört zu den jüngeren Brennereien des Diageo-Konzerns, erst 1971 wurde sie gegründet und rein optisch würden nur wenige eine Brennerei in den Gebäuden vermuten. Die Destille hat äußerlich nichts mit den sonst so niedlichen und auf Hochglanz polierten Besucherbrennereien der Speyside gemeinsam, hier wird Whisky produziert.

Die Brennerei hat trotz ihrer erst jungen Geschichte bereits zwei Schließungen hinter sich, auch zur Zeit werden die 6 Kupferbrennblasen nur im Winter betrieben (von der nahegelegenen Glenlossie-Belegschaft, Glenlossie produziert nur im Sommer).  Das verwendete Malz stammt aus der Diageo-Mälzerei in Burghead, welche nur eine kurze Fahrtzeit entfernt liegt. Das Wasser kommt aus dem Bardon Burn.

Der Whisky ist eher selten bei Unabhängigen verfügbar, eine Originalabfüllung gibt es derzeit nicht. Die Produktion fließt zum Großteil in die Haig-Blends.